Finolo

CHARAKTER:

schüchtern, scheu, aktiv, lieb, verträglich,

BESCHREIBUNG

Finolo wurde mit seiner Mama und seinen Geschwister ausgesetzt und damit ihrem Schicksal überlassen. Der Täter sollte nicht ungestraft bleiben und wurde von Menschen, die es beobachtet haben, angezeigt. Der musste die Hundefamilie wieder aufnehmen, hat sie aber nicht gefüttert und wollte sie auf seinem Grundstück sterben lassen. Sie wurden anfänglich von ihm mit Trauben gefüttert um den Tod zu beschleunigen. Auch das blieb nicht unbestraft und die Polizei hat uns hinzugerufen um zu helfen. Der Besitzer hat uns erlaubt, nach langen Diskussionen die Hunde zu füttern, damit sie zu Kräften kommen. Es hat eine Weile gedauert bist wir sie dann zu uns holen durften. Sie sind unsicher und waren sehr schwach. Wir suchen dringend für die 4 Geschwister ( drei Mädchen und ein Junge) Endstellen. Bitte schaut euch Francis, Finolo, Felina und Franja an, sie sind ganz liebe aber noch etwas scheue Junghunde, die ein Zuhause suchen.

Update August 2018:

Im Juni durfte Finolo mit seiner Schwester nach Deutschland reisen.
Er bleibt zurück. Seine Schwester Franja hat vor einigen Tagen den Hof verlassen und seine anderen beiden Geschwister sind schon lange vermittelt.

Finolo tut sich schwer. Seine Unsicherheit ist groß und die Angst noch mehr.
Finolo möchte so gerne aus sich rauskommen.
Geduld, Zeit und nochmal Geduld.

Ländlich sollte das Zuhause sein, mit einem eingezäunten Garten und ein netter Ersthund, woran er sich orientieren kann.

Finolo braucht eine Chance und würde sich sehr über Besuch in Dattenhausen freuen.
Er bleibt zurück. Seine Schwester Franja hat vor einigen Tagen den Hof verlassen und seine anderen beiden Geschwister sind schon lange vermittelt.





Unsere Tiere sind alle geimpft, gechipt und haben einen EU-Ausweis. Sie werden altersentsprechend auf Mittelmeerkrankheiten gecheckt. Siehe dazu Info auf unserer Homepage.
Jeder vermittelte Hunde macht Platz für einen jener Hunde, die hungernd und ausgemergelt ihr Dasein fristen müssen.